Seiten

Startseite / Holzterrasse Hartholz
Holzterrasse Hartholz 2016-10-23T23:48:29+00:00

Holzterrasse aus Hartholz

Mein Garten – ein Ort, an dem ich meine eigenen Wege gehe.

Holzterrasse aus Tali Hartholz

Terrasse aus Hartholz

Eine Holzterrasse wirkt immer sehr natürlich und lässt sich angenehm begehen. Für die Gestaltung Ihrer Terrasse bieten wir Ihnen die ganze Vielfalt an schönen Hölzern. Die gängigsten wären: Bangkirai, Itauba, Tali, Massaranduba, Ipe und Cumaru. In unserer Mustergartenanlage zeigen wir Ihnen ein große Auswahl an Holzarten, Farben, Maserungen und Strukturen. Wir versprechen Ihnen: Sie werden auf tolle Ideen kommen.

Holzterrassen als Gestaltungselement

Für viele Menschen ist gerade in der warmen Jahreszeit die Terrasse eine Erweiterung des Wohnraumes. Kein Wunder also, dass diese auch besonders wohnlich sein sollte und eine gewisse Behaglichkeit ausstrahlen soll. Eben ein solches Wohlfühlambiente erreichen Sie mit einer Holzterrasse. Wo gepflasterte Terrassen eher kühl, wenig einladend und sehr trist aussehen, wirken Holzterrassen mit ihrer warmen und natürlichen Atmosphäre gleich viel einladender.

Betonsteinpflaster verlegen

Großflächige Verlegung von farblich aufgelockerten Pflastersteinen, Kombination verschiedener Steinformate je nach Gegebenheiten und persönlichem Geschmack. Viele unterschiedliche klassische und aktuelle Verlegemuster sowie Steinkreise sind wählbar, perfekte Ergänzung mit passenden Stelen- und Randsteinsystemen für Abschlüsse und Beeteinfassungen. Immer beliebter werden auch Kombinationen mit farblich abgestimmtem Natursteinpflaster. Beton ist ein mehr als 2000 Jahre alter Baustoff der eine einfache Formbarkeit sowie haltbar ist und kreative Färbung mit verschiedenen Oberflächenstrukturen verbindet. Betonpflaster ist mit natürlichen, mediterranen und klassischen oder formellen und sachlichen Formaten und Fugenbildern erhältlich.

Holzterrasse aus Hartholz
Holzterrasse Hartholz

Holzterrassen aus Tali, Itauba Cumaro oder Bangkirei Hartholz?

Mit zunehmender Beliebtheit erfreuen sich Terrassen aus Hartholz als natürliche Alternative zu Beton- oder Naturstein. Holz verleiht nicht nur eine wohnliche Atmosphäre, es erwärmt sich im Sommer auch nicht zu stark und kühlt im Winter nicht zu sehr ab. Folgende Holzarten verwendet man im Terrassenbau. Bangkirai (Shorea laevis) ist wohl das bekannteste des weiteren Itauba, Tali und Cumaru. Wobei die Holzarten Bangkirai und Itauba mit der Haltbarkeitsklasse 2 eingestuft werden und Tali sowie Cumaru die Klasse 1 besitzen. Diese Holzarten zeichnen sich durch ihre Härte und Festigkeit sowie hohe Widerstandsfähigkeit gegen Insekten und Pilze aus.Diese Hartholzarten sind witterungsbeständig und da die Bäume über große Längen keine Äste tragen, sind diese sehr astarm.

Holzterrasse -Glatte oder geriffelte Oberfläche?

Ist nicht immer eine Frage des Geschmacks, sondern eine Frage der Pflegeleichtigkeit und der Sicherheit. Geriffelte Oberflächen, bei denen die Oberfläche aufgefräst wird, neigen im Unterschied zur glatten Oberfläche viel eher zum Splittern. Und sobald Hartholz splittert, sollten die Dielen nicht mehr Barfuß benutzt werden.

Rissbildung

Harthölzer lassen sich nur schwer vortrocknen. Die Trocknung erfolgt zum Teil erst nach dem Verbau und ist ein langjähriger Prozess. Durch diese Trocknung kann es zu mehr oder weniger stark ausgeprägter Rissbildung und Zugkräften kommen, die sich niemals vollständig verhindern lassen. Daher ist ein fachgerechter Aufbau ihrer Holzterrasse der Grundstein für eine langlebiges und ansehnliches Erscheinungsbild. Nach unserer Erfahrung ist die Rissbildung bei den Holzarten Tali und Cumaru weniger stark ausgeprägt und daher zu bevorzugen.

Für die besonderen Eindrücke empfehlen wir Walaba Stauseeholz

Terrasse Walaba Stauseeholz

Holzterrasse aus Stauseeholz Walaba

Wir liefern und verarbeiten es gerne für einzigartige Terrassen. Walaba ist ganz besonderes Holz was eine 40-jährige Lagerung im Süßwasser hinter sich hat. Dadurch geht die holzeigene Spannung verloren, sowie durch den hohe Anteil an natürlichen Ölen und Harzen vermindert es das Quellen und Schwinden des Holzes. somit ist Walaba Stauseeholz für Terrassendielen wie kein zweites Holz bestens geeignet.Fertig verarbeitet hat Walaba einen kräftigen, roten Farbton. Das holzeigene Wachs, welches Walaba seinen natürlichen Schutz verleiht, tritt hervor. Nach einiger Zeit der Bewitterung entwickelt sich ein homogener, silbergrauer Ton. Das Holz ist jetzt optimal und umweltfreundlich geschützt. Eine zusätzliche Imprägnierung ist nicht mehr nötig.

Woher kommt das Stauseeholz?

Im Surinam wurde 1960 ein Fluss zu einem Stausee aufgestaut, ohne den dort vorhandenen Urwald vorher zu roden. Heute werden mit Hilfe Tauchern und Booten die Walaba Hölzer aus dem Wasser geholt, da sonst klimaschädliches Methan freigesetzt würde und unterstreicht so den ökologisch sinnvollen Einsatz von Walaba Stauseeholz.

Terrassengestaltung mit Holz

Eine schöne Verbindung zwischen Haus und Garten ist eine Terrasse aus Holz in verschiedenen Arten und Formen. In den letzten Jahren kann man sehen, dass in unseren Gärten zunehmend mediterranes Flair Einzug hält und die „holzige“ Einladung zum Barfußgehen und Spielen als modernes Element in der Terrassengestaltung eingesetzet wird. Hartholzterrassen im Garten sind eine ansehnliche Alternative zu Naturstein oder Betonstein. Mit dem Element Holz können Sie Ihrem Garten eine besondere Leichtigkeit verschaffen und haben ein natürliches Material um Ihren Garten zu verschönern.

Die Holzterrasse

Wir Landschaftsgärtner von Mähler bieten Ihnen exklusive und vor allem nachhaltig einsetzbare Terrassenholzarten in Dauerhaftigkeitsklasse 1 für den privaten wie auch gewerblichen Aussenbereich. Ein Augenmerk liegt dabei auf ästhetisch ansprechende Lösungen, weshalb wir unsere Holzterrassen auch mit unsichtbarer System Clipmontage anbieten.