Seiten

Startseite / Rindenmulch
Rindenmulch 2016-10-23T23:48:27+00:00

Rindenmulch als Mulchmaterial im Garten

Mein Garten – ein Ort, der einem schönen Tag die Krone aufsetzt.

Rindenmulch Mulchmaterial

Der Rindenmulch

Er besteht aus geschälter und gehäckselter Fichten,-Kiefern,- und Tannenrinde, die im Garten häufig Einsatz findet. Rinde als Mulchmaterial, oder einfach Mulch genannt hat zahlreiche Vorteile, die besonders dem Boden zu Gute kommen, aber auch einige Nachteile. Rinden Mulchmaterial wird in vielen Gärten gern eingesetzt, aber auch in Parks oder auf Spielplätzen kann man er sich wiederfinden. Hier wird es bevorzugt benutzt, weil es im Ruf steht, das Wachstum von Unkraut (Wildkraut) zu verhindern. Dies ist aber nicht uneingeschränkt zu glauben. Rindenmulch verhindert zwar zu 70 bis 80 % ein Auflaufen und Anwachsen des Wildkrautes, wenn von diesem die Samen auf die mit Rinden Mulchmaterial abgedeckten Flächen fallen.

Rindenmulch als Mulchmaterial für den Garten

Jedoch hat der Mulch aus Rinde keinerlei Auswirkungen auf bereits fest verwachsendes Wildkraut. Mehr noch, wird er auf solch einer Fläche zur Wildkrautbekämpfung aufgetragen, so wird das Wildkraut kaum Schaden nehmen, dagegen können verschiedene Pflanzen wie zum Beispiel Stauden so stark in Mitleidenschaft genommen werden, dass sie absterben. Bevor man also Mulchmaterial zur Reduzierung von Wildkraut auf den Pflanzflächen verteilt, sollten diese frei von Unkraut sein.

Guter Rindenmulch

Ist natürlich und ohne jegliche künstliche Stoffe, die dem Boden schaden könnten. Im Gegenteil, Rinde als Mulchmaterial verbessert den Boden, indem sich vermehrt Kleinstlebewesen und Mikroorganismen ansammeln, die die Qualität des Bodens verbessern. Ideal vom Mulcheffeckt hat sich die Körnung 0-40 mm, mit einer Schichtdicke von 5-10 cm je nach Art der Bepflanzung erwiesen.

Mulchmaterial Garten
Rindenmulch

Vorteile von Rindenmulch

  • – Rindenmulch schützt vor dem übermässigen Ausstrockenen des Bodens.
  • – Rinde als Mulchmaterial verhindert zu 70-80 % das Auflaufen von Wildkräutern.
  • – Rinden Mulchmaterial reguliert die Temperatur im Sommer und Winter ideal.
  • – Rinde als Mulchmaterial besitzt einen Zierwert der sicherlich auch Geschmackssache ist.
  • – Rindenmulch belebt das Bodenlebewesen

Nachteile von Rindenmulch

  • – Rinde als Mulchmaterial entzieht dem Boden beim Verrottungsprozess den von Pflanzen benötigten Stickstoff.
  • – Rindenmulch versauert auf Dauer den Boden
  • – Rinde als Mulchmaterial ist bei Vögeln beliebt und wird gerne von ihnen auf angrenzenden Rasen und befestigten Flächen verteilt.
  • – Rinden Mulchmaterial ist in den letzten 2-3 Jahren stark im Preis gestiegen.

Pflegeleichte Pflanzbeete

Wer arbeitsarme Pflanzflächen und Pflanzbeete bevorzugt, der findet im Rindenmulch ein gutes Mulchmaterial, dessen vegetationstechnischen Nachteile mit einer 2-
maligen Düngergabe im Jahr ausgleichen kann.

Weitere Fotos zu Rindenmulch im Garten bitte auf die rechte Fotoleiste klicken.