Seiten

Startseite / Hortensien
Hortensien 2016-12-22T16:23:06+00:00

Hortensien (Hydrangea) Ein – Comeback –

März 2016 – Die Hortensien

Hortensien liegen voll im Trend und erleben momentan ein Comeback mit vielen neuen Sorten. Eine ganze Weile geriet dieser ausdauernd blühende Strauch fast in Vergessenheit und galt fast als altmodisch. Heute macht gerade das „altmodische Flair“ Hortensien wieder sehr beliebt. Sie erfahren eine neue Popularität und werden mehr und mehr gefragt.

Der Trick mit der blauen Farbe:

Wer kennt das nicht, strahlend blaue Hortensien… und Jahr für Jahr schwindet das Blau…
Blaue Hortensien gibt es gar nicht. Ursprünglich sind Diese rosa. Wichtig für deren dauerhafte Blaufärbung ist der ph-Wert des Bodens. 4,0 – 4,5, ähnlich wie beim Rhododendron, sollte der Boden aufweisen. Aber letztendlich verantwortlich für die Blaufärbung von Hortensien ist Aluminium. Im Fachhandel erhältlich ist das sogenannte „Hortensienblau“, sowie auch „Kalialaun“ aus der Apotheke. Diese auf dem Boden aufgetragene Mittel, welche die Pflanzen über das Gießwasser oder Regen erreichen, erhalten das schöne Blau.

Bauern Hortensie
Hortensien

Hortensien sind Formen- und Farbenreich:

Man denkt bei Hortensien schnell an blaue, weiße und rosa Blütenstände, doch es gibt auch ganz andere Farben, Typen und Formen. Farbvariationen von gelb, cremé und grün kommen hinzu und es gibt Sorten mit trauben- als auch kerzenförmigen, sowie tellerförmige Blütenstände mit randständigen Einzelblüten.

Hortensien -Pflege der Wasserbedarf:

Ein Großteil der Hortensienarten sind besonders für einen halbschattigen, als auch schattigen Standort geeignet. Ist der Standort ausreichend feucht bzw. regelmäßig bewässert fühlen sich Hortensien auch in der Sonne wohl. Hortensien bevorzugen einen humusreichen Boden. Durch ihre recht großen Blätter verdunsten sie viel Wasser und vertragen Trockenheit gar nicht. Eine regelmäßige Wassergabe ist sehr wichtig. Dafür wird man belohnt mit einem übigen Wuchs und farbenprächtiger Blüte. Im botanischen Namen der Hortensie – Hydrangea – ist ihr Wasserbedarf erklärt. „Hydrangea“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Wasserschlürferin“

Hortensien -Pflege der Schnitt:

Der richtige Schnitt ist nicht schwierig und auch für Hobbygärtner nicht unmöglich. Ein Rückschnitt sorgt für einen kräftigen Wuchs und Blütenbracht. Wichtig hierbei ist die Hortensienart zu erkennen, da sich Hortensien in zwei Schnittgruppen aufteilen. Die jeweilige Schnittgruppe orientiert sich an der Schnittstärke und nicht an der Schnittzeit, welche bei den Arten unterschiedlich ist.
Hortensienarten lassen sich entweder der Schnittgruppe 1 oder der Schnittgruppe 2 zuteilen.

Hydrangea macrophylla

Hortensien -Pflege der Schnitt:

Schnittgruppe 1: Bauern,- Teller,- Samt,- Eichenblatt,- und Kletterhortensie
Hier bedarf es nur ein „kleiner“ Rückschnitt oberhalb eines neuen Austrieb im Frühjahr, da sie ansonsten im folgenden Jahr nicht blühen.
Schnittgruppe 2: Schneeball und Rispenhortensien
Diese können im Frühjahr als auch im Sommer geschnitten werden. Ein Rückschnitt von ca. einem Drittel der Pflanze sowie das Entfernen aller nicht gewünschten Triebe ist empfehlenswert und sorgt für Wuchs- und Blühfreudigkeit.

Attraktive neue Arten der –Hydrangea Magical in Sorten– Sie bieten ein außergewöhnlich mächtiges Farbenspiel:

Die noch recht neuen weniger bekannten ‚Magical‘ Sorten gehören zu den besonders winterharten Sorten mit auffälligen Blüten. Die Blüten weisen eine ausgeprägte Umfärbung von z.B. rot auf grün auf. Nachfolgend einige Beispiele. Sicher für jeden Geschmack etwas dabei….